Fachschaftsrat der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen

Der Fachschaftsrat ist das Gremien der studentischen Vertretung. Darüber hinaus gibt es noch Fakultätsgremien in denen Vertreter*innen aller Statusgruppen (Professoren, Mittelbau, nicht-wissenschaftliche MitarbeiterInnen) sitzen – auch studentische Vertreter*innen.

Neben den fest eingerichteten Kommissionen, die hier auf den Unterseiten zu finden sind, gibt es noch die Berufungskommissionen, die über sie Neubesetzung von Professuren bestimmen. Sie werden bei Bedarf zusammengestellt.

Studienkommission
Hier wird hauptsächlich über die Studienqualitätsmittelverwendung und Prüfungs- und Studienordnungen entschieden. Die StuKo besteht zu 50% aus Studierenden und zu je 25% aus ProfessorInnen und dem Mittelbau. Die Anzahl der Kommissionsmitglieder variiert fakultätsabhängig.


Fakultätsrat
Das wichtigste Gremium der dezentralen (fakultätsbezogenen) akademischen Selbstverwaltung ist der Fakultätsrat. Dort haben zwei Studi-Vertreter*innen Stimmrecht. Sie werden gesondert über Listen gewählt. Diese Vertreter*innen benennen die studentischen Mitglieder von Kommissionen. Kommissionen beschäftigen sich mit einem besonderen Bereich und tragen ihre Ergebnisse und Vorschläge zurück in den Fakultätsrat.


Die akademische Selbstverwaltung wirkt auf den ersten Blick etwas kompliziert. Das sie das nicht ist, haben wir in Übersicht versucht klar zu machen. Die Übersicht beschränkt sich eben auf einen Überblick, deswegen noch ein paar Worte zu den Gremien der Fakultät.


© 2016 — Fachschaftsrat Sozialwissenschaften der Universität Göttingenlast updated: 05.04.2017