Fachschaftsrat der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen

Ca. 20 Minuten, Animationsfilm, Buch: Gro Dahle und Svein Nyhus, Regie: Anita Killi

Der Wutmann ist die Geschichte des ungefähr sechsjährigen Jungen Boj. Er liebt seinen großen und starken Papa. Doch er kennt auch den Wutmann, in den sein Vater sich manchmal verwandelt. Der Kurzfilm visualisiert mit einfachen Mitteln, wie gefährdet das Wohl eines Kindes sein kann, das in einer gewaltgeprägten Atmosphäre aufwachsen und leben muss. Er zeigt typische Elemente einer schwierigen Familienkonstellation und bringt die Erlebnis- und Gefühlswelt der Kinder nahe, die Gewalt zwischen den Eltern erleben.

Das Frauenhaus Göttingen lädt zu einem Seminar zum Thema häusliche Gewalt und Kindeswohl-gefährdung. Es wird der Kurzfilm „der Wutmann“ gezeigt. Gemeinsam soll der Film anschließend besprochen werden. Dabei werden das Erleben und die Gefühle der Charaktere sowie Möglichkeiten und Grenzen des Hilfesystems im Mittelpunkt stehen.

Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Großer Preis beim Hiroshima Film Festival 2010 und Beste Animation und Publikumspreis Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand 2010.

© 2016 — Fachschaftsrat Sozialwissenschaften der Universität Göttingenlast updated: 05.04.2017