Fachschaftsrat der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen

Am 5.11.2015 wurde das langjährig leerstehende ehemalige DGB-Haus in der Oberen Maschstraße 10 (OM10) besetzt. Mit der Besetzungsaktion wird praktische Solidarität mit den Flüchtlingen, die auf der Suche nach menschenwürdigen Lebensbedingungen nach Europa geflohen sind, geübt. Angesichts des akuten Mangels an bezahlbarem Wohnraum, der Massenunterbringung von Geflüchteten in Turnhallen und den unhaltbaren Zuständen im Erstaufnahmelager in Friedland ist der fortgesetzte Leerstand vieler Gebäude und Wohnungen nicht mehr hinzunehmen.
Konkret wird in der OM10 in den letzten Wochen Wohnraum für Geflüchtete und andere Personen geschaffen. So konnten ab dem ersten Abend Übernachtungsgelegenheiten für Geflüchtete, die am Göttinger Bahnhof stranden, zur Verfügung gestellt werden. Die Renovierung der ersten Wohneinheiten ist bereits abgeschlossen und die erste Person eingezogen. Durch vielfältige Aktivitäten füllt sich das Haus immer weiter mit Leben und verfestigen sich die Strukturen.
In dem Vortrag wird ein Überblick über den aktuellen Stand der Besetzung, ihre Hintergründe und Möglichkeiten der Ausweitung des Konzepts gegeben.

© 2016 — Fachschaftsrat Sozialwissenschaften der Universität Göttingenlast updated: 05.04.2017