Fachschaftsrat der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen

Was hat der herrschende neoliberale Marktfundamentalismus mit rechtspopulistischen Parolen von Parteien wie der Alternative für Deutschland (AfD), dem Aufkommen der PEGIDA-Bewegung und den Positionen der extremen Rechten zu tun? Darüber werden wir mit Herbert Schui (Professor für Volkswirtschaftslehre an der ehemaligen Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg; Mitglied des Deutschen Bundestages für die LINKE (2005-10) und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Attac) diskutieren.

Neun Monate lang streikten sie für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne: Arbeiter*innen des Hamburger Unternehmens Neupack machten im Winter 2012/2013 bundesweit Schlagzeilen. Es war einer der längsten und härtesten Arbeitskämpfe der letzten Jahrzehnte in Deutschland.
Während des Streiks produzierte der Solidaritätskreis für die Neupack-Streikenden einen Dokumentarfilm. Er zeigt die Auseinandersetzungen der streikenden Belegschaft mit der Geschäftsführung und mit Streikbrecher*innen, aber auch mit der eigenen Gewerkschaftsleitung. In Interviews werden die harten Arbeitsbedingungen bei Neupack geschildert, Szenen aus dem Streikalltag und den politischen Diskussionen gezeigt.

Es referieren Alexandra Kurth (Doktorin am Institut fu?r Politikwissenschaft der Universität Gießen) und Eric Angermann zu aktuellen und lokalen Entwicklungen sowie zur Geschichte der Burschenschaften im Allgemeinen.
Im Anschluss an die Vorträge ist eine Diskussionsrunde mit den Referent*innen geplant.

© 2016 — Fachschaftsrat Sozialwissenschaften der Universität Göttingenlast updated: 05.04.2017